Brandabschottung

doyma_01.jpg
  • Einbau, Nachrüstung und Modernisierung von Brandabschottungen nach DIBt (Deutsches Institut für Bauchtechnik) und MLAR (Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie)

Einbau von Rohr-, Kabel- und Kombischotts nach DIN 4102

 

Legen Sie fachgerechte Planung sowie Einbau in unsere Hand!

 

Der Ausbreitung eines entstehenden Brandes gilt es baulich entgegenzuwirken.

Dies fordern die deutschen Bauverordnungen zur Sicherheit von Leben und Sachwerten sowie einem Versicherungsschutz im Schadensfall.

Die Unterteilung von Gebäuden nach Klassen und Nutzung ist hier ausschlaggebend.

Durch bauliche Maßnahmen werden sogenannte Brandabschnitte im Ernstfall voneinander abgeschottet. Ein Feuer kann somit nicht übergreifen.

Dadurch soll eine erfolgreiche Evakuierung des Gebäudes einschließlich eines reibungslosen Löscheinsatzes der Feuerwehr gesichert werden.

 

Im baulichen Brandschutz übernehmen dafür verschiedene Brandabschottungen unterschiedliche Aufgaben. Die brandabschnittsbildenden Bauteile dürfen dabei nicht durchbrochen werden.

Für die Feuerwiderstandsfähigkeit an den Öffnungen der verschiedenen Gebäudeinstallationen nehmen unsere Service-Techniker entsprechende Kompensationsmaßnahmen vor.

Dazu gehören dafür zugelassene Brandabschottungen, Lüftungsklappen sowie Feuerschutzabschlüsse.

Führen verschiedene Kabel und Rohre durch die gleiche Öffnung, handelt es sich um ein Kombischott. Weder Rauch, noch Feuer können sich hier ihren Weg bahnen!

Brandabschottungen sind im Brandfall dämmschichtbildend, aufschäumend (intuminescierend) und dichten so alle Zwischenräume fast vollständig ab.

Dabei schützt die dämmende Wirkung den nächsten Brandabschnitt, sowie sämtliche Durchführungen von Leitungen, Kanälen und Schächten vor Übergreifen des Feuers.